„There are three ways to sail a boat: a boat, half a boat, one and a half boat! Letzteres triff auf die Lightness zu, einem Farrier F9-R Trimaran, der bei der von Union Yacht Club-Attersee ausgetragenen Long Distance Challenge den Gesamtsieg ersegelte.
Die Einzelergebnisse der 4 Wertungsregatten zu LDC:
9. Platz beim verregneten Attersee Grand Prix
2. Platz 12 h Regatta
1. Platz bei der 24h Regatta und den bisher höchsten nach Yardstick berechneten Seemeilen in 24h, dh 100,054 sm!!
12. Platz bei der mit Leichtwind behafteten Langen Wettfahrt
Eigentlich wollten Christoph und Helga Nitsch mit ihrem Tri den sie in 3 1/2 Jahren in Eigenbau mit ihrer Familie und Freunden in Molln/OÖ erbaut haben, heuer an der  Langstrecke Duecento in Carole starten, nachdem sie 2000 sm am Attersee und im Jadransko More zurückgelegt hatten. Als Ersatz musste der Attersee herhalten und hat Glück gebracht. Für Christoph ist es sehr erfreulich, die Lightness konkurrenzfähig zu segeln, denn immerhin ist sie ein voll ausgestattetes Fahrtenschiff und kein Renntrimaran. 2t Gesamtgewicht müssen auch schnell bewegt werden. Unter 10-15 kn Wind ist dies im Yardsticksystem sehr schwierig, darüber hinaus geht es leichter. Darum ist der Erfolg umso größer zu werten, da die Regatten großteils bei Leichtwind stattfanden.

in Fahrt

LDC 2020 Sieger

Auch beim Attersee-Cup ist die Lightness-Crew auf Erfolgskurs. Derzeit liegt sie auf Platz zwei vor der abschließenden Regatta beim YES-Ka.
Herzliche Gratulation an die gesamte Crew zum tollen Erfolg!
Links:
LCD 2020
Atterseecup
Farrier F9
Lightness Segelblog
Video Lightness Bau
Video Lightness in Fahrt
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für dich möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite des Sportverein Weyregg am Attersee einverstanden bist. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung und die Cookie-Richtlinie. Ok