Hochwasser am Attersee 2013

Hochwasser am Attersee 2013

Das große Desaster wie in Gmunden blieb am Attersee Gott sei dank aus. Nichts desto trotz war auch der Attersee schwer betroffen und nur langsam geht auch bei uns im Club der Wasserstand zurück! Einige Probleme bereiteten uns die Boote und so wollen wir hier noch einmal alles zusammenfassen …

Problem 1 – Boote mit zu kurzen bzw. fixen Festmachern

Mit großem Einsatz kämpften unsere ortsansäßigen Clubmitglieder wie Walter Gebetsroither, Robert Höllermann, Hermann Armbruster, und viele andere um die Boote zu sichern. Die Poller waren ab einem gewissen Wasserspiegel zu niedrig und die Festmacher rutschten über die Betonpfähle. Die Boote trieben herum und waren nur noch an den stegseitigen Leinen gesichert. Den Helfern gelang es, die Festmacher teils wieder zu befestigen. Leider sind einige Leinen auf eine fixe Länge eingestellt und können bei Schwankungen des Wasserstands nicht nachjustiert werden!!! So waren Heckleinen zum Zerreißen gespannt und konnten nur noch abgeschnitten werden. Wir ersuchen alle Mitglieder die Festmacher zu kontrollieren und fest Längen gegen variable Festmacher zu tauschen!!!

Problem 2 – Das große Aufräumen

Der Clubbetrieb ist derzeit durch die enorme Menge an Treibholz eingeschränkt und wir ersuchen alle im Sinne des Clubs bei den Aufräumarbeiten mitzuhelfen und das Treibholz, dass nun auf den Stegen liegt gemeinsam einzusammeln und zum Sammelplatz zu bringen. Ich bin sicher, dass das getrocknete Holz dann bei der Jugendsegelwoche ein perfektes Brennholz für den Grillabend gibt. Das Hochwasser hat vielleicht auch was Gutes.

Danke für die Unterstützung und Gut Wind,
Christian

2019-01-07T15:06:58+00:00

Leave A Comment

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für dich möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite des Sportverein Weyregg am Attersee einverstanden bist. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung und die Cookie-Richtlinie. Ok